Texas Holdem Poker ist zu Stud-Poker wie Schach zu Mühle  

Check….raise!


Wieso sollte ich erst checken aber dann eine Erhöhung meines Gegners raisen?

Diese Taktik ist eigentlich für mehrere Dinge verwendbar. Die erste Situation wäre z.B., dass man AK auf der Hand hat und im Flop kommt AJT. Wenn man hier nun erhöt, ist es nicht sehr wahrscheinlich, dass jemand der kein Ass, sondern nur einen Buben, eine 10 oder sogar gar nichts auf der Hand hat mitgeht.
Das wäre allerdings schade da man doch eigentlich einen Pot mit viel Geld gewinnen möchte. Deshalb checkt man zunächst um vorzugeben man habe nichts getroffen oder nur den Buben oder die 10. Es kommt sellten vor, dass alle Spieler checken, deshalb wird bestimmt einer versuchen die stärkste Hand zu repräsentieren und schon ist mehr Geld im Pot! Nun kann man dieses Gebot raisen! Wer bis jetzt nichts hat sollte sich schnellstens aus dem Spiel verabschieden. Selbstverständlich könnte man hier auch einfach nur callen, um falsche Schwäche zu zeigen, aber das raisen ist auch gut um mögliche Draw-Hände abzuschrecken.

Angenommen man habe als Starthand nur J9 gespielt und der Flop wie geradeeben (AJT) erscheint. Was machen?
Kann ich auf mein mittleres Paar vertrauen?
Wenn man sich nicht sicher ist, sollte man einfach checken und schauen, ob jemand das Ass anspielt. Dann steht man vor der Entscheidung:

  • entweder folden,
  • callen oder
  • raisen

Callen macht hier eigentlich keinen Sinn, weil man dann immer noch nicht weiß wo man mit seinem mittleren Paar steht, deswegen folde oder raise ich. Wenn man sich nicht sicher ist ob der Gegner blufft, sollte man raisen. Hält er wirklich eine starke Hand, wie z.B. eine Straße mit KQ oder auch nur ein Ass wird er es wohl callen, dafür weiß ich aber dann ob ich noch mit meinem Buben weiterspielen sollte oder nicht. War das ganze nur ein Bluff von deinem Gegenüber so wird er wohl eher austeigen und du bekommst den Pot.

Raisen ist meist die bessere Entscheidung als nur zu callen, da man bei einem Call immer noch keine richtige Information über die Karten des Gegners hat und deshalb weiter unnütz Geld in die Mitte legt, ohne zu wissen woran man ist.



Gepostet von Benny am 6. Oktober 2006 um 19:56 Uhr in Poker für Einsteiger, Einsteiger Tricks
Du kannst ihn kommentieren oder einen Trackback von deiner eigenen Seite setzen

Verwandte Beiträge: Keine verwandten Beiträge
 


Einen Kommentar schreiben

Kommentare RSS 2.0