Denk Daran: Die Bank schlägt den Spieler nie, sie gibt ihm nur die Möglichkeit sich selbst zu schlagen.  

DVD-Tip: Rounders


RoundersRounders ist mein absoluter Lieblings-Pokerfilm.
Ins Kino hat er es trotz Top-Besetzung hierzulande leider nie geschafft, zu der Zeit war Poker in Deutschland auch nicht so beliebt wie heute.
Erstmal zum allgemeinen: Matt Damon (Oceans 11, Der Soldate James Ryan, Good Will Hunting) spielt einen Jura Studenten, der das Pokern aufgegeben hat obwohl er der geborene Pokerspieler ist: Er muss seine Gegner nur ansehen und weiß was sie auf der Hand haben. Als sein Freund (Edward Norton: American History X, Fight Club) jedoch aus dem Knast entlassen wird und alte Schulden zu begleichen hat, muss er sich entscheiden. Entweder er befreit ihn von den Verbindlichkeiten bei den - sagen wir “unfreundlichen” - Gläubigern und beginnt wieder zu Pokern - oder er bleibt seinem Versprechen treu und rettet so seine Beziehung zu seiner Freundin.

Schaut euch den Film auf jeden Fall an, er ist wirklich sehr gut und was lernen kann man dabei auch!



Gepostet von Dave am 4. Oktober 2006 um 01:59 Uhr in Filme und Bücher
Du kannst ihn kommentieren oder einen Trackback von deiner eigenen Seite setzen

Verwandte Beiträge: Johnny Chan
 


1 Kommentar zu “DVD-Tip: Rounders”

Johnny Chan - Pokerstars - Pokergott.com schrieb am 14. Oktober 2006 um 13:53 Uhr

[…] Bekannt wurde er vor auch, durch seine Gastrolle in “Rounders“, in der er sich selbst spielt. […]


Einen Kommentar schreiben

Kommentare RSS 2.0