Texas Holdem Poker ist zu Stud-Poker wie Schach zu Mühle  

Die ultimative Poker-Nacht Checkliste


Ein Pokerabend mit Freunden ist meistens sehr geil, kann aber auch voll in die Hose gehen.
Damit das nicht passiert, hier die ultimative Poker-Nacht Checkliste:

  • Bier, Bier und noch mehr Bier
    Jetzt mal im Ernst, du willst doch keine Poker Nacht veranstalten ohne Bier? Bier muss sein! Achja, und bitte nicht das billige Zeug, sondern ein gutes!

  • Chips und Snacks
    Braucht man wie auf jeder anderen Party auch. Die Amis mögen Nachos und Guavamole (Avocado-Dipp), bei uns sind wahrscheinlich Salzstangen beliebter. Aber ist ja auch egal, irgendwas zu knabbern halt!

  • Zigarren
    Wann soll man denn bitte Zigarren rauchen, wenn nicht beim Pokern? Damit nicht das ganze Haus nacht Tabakrauch stinkt, empfiehlt es sich im Laufe der Nacht mal nach draußen zu gehen und eine gute Zigarre mit seinen Freunden zu rauchen. Außerdem kann man sich dabei gleich ein bißchen abkühlen…

  • Ein leeres Haus
    Nichts kann so nervend sein, als eine Frau oder Freundin die dauernd beim Pokern stört: “Macht mal das Fenster auf, hier ist es ja total verqualmt!”, “Holt euch doch selbst euer Bier!”, “Könnt ihr mal leiser sein? Hier wollen Leute schlafen…”. Also: Dafür sorgen, dass ihr so ungestört sein könnt wie möglich.

  • Fernseher killen!
    Pokern braucht die ganze Aufmerksamkeit! Wenn jemand nebenher seine Lieblings-Show im TV schaut oder sich auf “Die Lange Nacht der Volksmusik” freut, hat das keinen Sinn. Also entweder von Anfang an klarstellen, dass heute kein TV geschaut wird oder einfach Stecker raus - basta!

  • (sehr freie Übersetzung von Learning Poker from Experience)



    Gepostet von Dave am 8. Oktober 2006 um 00:59 Uhr in Poker, Allgemeines, Poker Zubehör
    Du kannst ihn kommentieren oder einen Trackback von deiner eigenen Seite setzen

    Verwandte Beiträge: Keine verwandten Beiträge
     


Einen Kommentar schreiben

Kommentare RSS 2.0