Texas Holdem Poker ist zu Stud-Poker wie Schach zu Mühle  

Starthände die sich lohnen


Um beim Poker gewinnen zu können sollte man vor allem mal den Wert der Starthände kennen.Hierbei muss man natürlich berücksichtigen wie viele Spieler mit am Tisch sitzen. Ich persönlich unterscheide da zwischen drei Arten: 10er-Tische, 4-6er-Tische und 2-3er-Tische.

An einem 10er-Tisch sollten möglichst nur wirklich gute Hände gespielt werden. Darunter verstehe ich AA, KK, QQ, JJ, TT, AK(egal ob suited oder nicht) und ebenso AQ. Mit diesen Händen sollte man dann aber auch erhöhen um schlechte Hände, vor dem Flopp, zu vertreiben, denn wer weiß was da noch so alles kommt. Selbstverständlich kann man auch 99, 88, 77, usw., KQ, KJ, QJ, JT und AXs (X steht für eine beliebige Karte) spielen. Diese Hände sind aber nicht so gut, dass man mit ihnen erhöhen sollte.

An einem 4-6er-Tisch ist die Lage ähnlich wie an einem 10er-Tisch. Doch hier ist es nun auch möglich mit nicht ganz so starken Händen zu bieten ( 99, 88, 77, usw., KQ, KJ, QJ, JT und AXs). Hier kann man dann auch Connectors, am besten suited, wie T9, 98 oder 87 spielen. Dies sollte aber möglichst nur in später Position gemacht, da man mit dieser Hand keine Erhöhung des BB mitgehen sollte.

Grundsätzlich sollte man an einem Tisch aber auch immer beachten wie hoch gerade die Blinds sind. Bei niedrigen Blinds kann man sich schon mal mit mittlerern Händen den Flop ansehen.

An einem 2-3er-Tisch spitzt sich die Sitiuation noch etwas zu. Hier kann man schon mit KX erhöhen. Es spielt keine so große Rolle mehr was für Karten man hat, sondern welche man repräsentiert. Es kann gut sein, dass man bei einer 1 gegen 1 Situation mit High Card gewinnt.



Gepostet von Benny am 7. Oktober 2006 um 18:48 Uhr in Poker, Poker für Einsteiger, Einsteiger Tricks
Du kannst ihn kommentieren oder einen Trackback von deiner eigenen Seite setzen

Verwandte Beiträge: Das schwierigste am professionellen Pokern is es emotional mit den Verlusten…Den richtigen Tisch aussuchenMaverickPoker Film: Lucky You / Glück im SpielPokerchips - Wieviele braucht man?
 


Einen Kommentar schreiben

Kommentare RSS 2.0